Menü
Einloggen
Anmelden
Nachricht
„NoraMoon“ ist gerade nicht online. Aber frage doch per Nachricht nach, wann die Webcam wieder an ist.
NoraMoon (36)
Nachricht
„NoraMoon“ ist gerade nicht online. Aber frage doch per Nachricht nach, wann die Webcam wieder an ist.
Willkommen bei der Breitbeinakademikerin :) Du kennst den Unterschied zwischen Dirty Talk und stilvoller Verbalerotik? Ich auch. Und nun rate mal, was ich favorisiere. Denn: Die erogenste Zone ist das Gehirn. Deshalb bitte ich Dich, Folgendes zu lesen und beherzigen. Ich akzeptiere keinen Sexismus und keinen Rassismus (auch keinen wohlmeinenden) und auch nicht, dass jemand trans* Personen als „Transe“, „Shemale“ usw. tituliert. Wer sich so äußert, wird von mir ignoriert. Mich zu entmenschlichen, indem Du meine Brüste als „Argumente“, „Dinger“ oder „Euter“ bezeichnest, löst auch diesen Ignore-Modus aus. Sag Brüste oder Titten, meinetwegen auch Möpse, weil ich das irgendwie niedlich finde, oder Hupen, dann mache ich ein ulkiges Geräusch, und die Nummer läuft. "Löcher" habe ich übrigens auch nicht. Ich bin kein Käse. Wenn Du Dich nun fragst, wozu ich das alles erzählt habe, weil das doch selbstverständlich ist, prima. Dann freue ich mich auf ein paar nette Minuten mit Dir. Nora
Geschlecht: Frau
Körpergröße: 160 cm
Haarfarbe: Grau
Haarlänge: Kurz
Figur: Durchschnittlich
Erscheinungsbild: Individuell
Augenfarbe: Grün
PLZ: 6xxxx
Land: Deutschland
Alter: 36 Jahre
Sternzeichen: Widder
Hauttyp: Hellhäutig
Orientierung: Heterosexuell
Gewicht: 55 kg
Körbchengröße: F
Intimrasur: Bikini Cut (Dreieck)
Beruf: Diplomjodlerin (Ach, Herr von Bülow, Sie fehlen so.)
Ich bin: vergeben
Ich suche: -
für: -
Raucher: -
Alkohol: -
Eigenschaften: wild, frech, treu, freundlich, gemütlich, zeigefreudig, versaut
Sexuelle Vorlieben: Wenn du mehr über NoraMoon erfahren willst, musst du eingeloggt sein.
Körperschmuck: Stark tätowiert
Mein Zeitplan: Ich bin ab Mai 2024 wieder vor der Cam.
Wo steht meine Cam? Schlafzimmer
Chat-Praktiken Selbstbefriedigung, Dirty-Talk, Chatten / Flirten
Was war mein außergewöhnlichster Sex? Ein Bekannter und ich hegen beide eine ausgeprägte narratophile Veranlagung und teilen ebenso einen Interpretationsfetisch. Dann und wann treffen wir uns also und fassen einander mit Worten an. Ja, "nur" das, aber glaubt mir, da fehlt nichts.
Was ist meine Lieblingssportart? Sportart, ich lache. Das einzig Aktive an mir ist mein Wortschatz.
Was ist das beste Buch, das ich je gelesen habe? Eines? Mehrere. Ich liebe seit jeher Max Frischs STILLER. Beeindruckend fand ich Kim de l’Horizons BLUTBUCH, berührend EIN VON SCHATTEN BEGRENZTER RAUM von Emine Sevgi Özdamar. Grandios grausam und wichtig: DIE LIEBHABERINNEN (Elfriede Jelinek).
Was war die beste Party, die ich je besucht habe? Private Wochenend-Party in ner Kunstresidenz, sechzehn Menschen, 36 Stunden ohne Schlaf. Es ist, wie könnte es anders sein, komplett eskaliert. Irgendwann fiel der Satz "Ich will sehen, wie er Dich fickt" und dann gings rund.
Wie stelle ich mir ein perfektes Date vor? Ruhig und intim. Ich wüsste am Ende gern mehr über den Menschen, mit dem ich es zugebracht habe. Über das, was ihn bewegt, beschäftigt, rührt, interessiert, um- und antreibt.
In welcher Stadt würde ich gerne wohnen? Mitunter wäre mir deutlich eher nach einer Hütte im Wald. Andererseits gibt es da son Zeugs wie, hier, wie heißt das, diese Insekten da, diese Stechviecher. Mückengedöns halt. Und Spinnen. Bah, und Käfer. Waaaaaaaah. Nee, doch bitte kein Wald.